Berlin, Berlin, wir waren in Berlin!

Rot-Weisse Delegation folgt Einladung der Bundestagsabgeordneten Eckenbach.

Zum Abschied erhielt Jutta Eckenbach (Mitglied des Bundestags) von Dr. André Helf (Aufsichtsratsvorsitzender von Rot-Weiss Essen) einTrikot des erfolgreichsten Fußballvereins ihrer Heimatstadt.

In der vergangenen Woche machte sich der rot-weisse Aufsichtsratsvorsitzende Dr. André Helf gemeinsam mit einer kleinen rot-weissen Delegation auf den Weg in die Bundeshauptstadt. Neben Vertretern des Traditionsvereins von der Hafenstraße folgten  auch Repräsentanten einiger rot-weisser Partnerunternehmen der Einladung der Bundestagsabgeordneten Jutta Eckenbach, die diese am Rande der Auftaktveranstaltung der Initiative „Zusammen Hoch 3 – Essen will den Aufstieg“ ausgesprochen hatte.

Bei einem Kamingespräch stand neben dem aktuellen politischen Geschehen natürlich auch der Traditionsverein von der Hafenstraße im Fokus. Dabei gab es nicht nur angeregte Gespräche über die aktuelle Situation von Rot-Weiss Essen, sondern auch über die Zukunftsperspektiven. Zum Abschied und als Dankeschön für die Einladung bekam Frau Eckenbach, die im Übrigen RWE-Mitglied, einen Fanschal und ein Rot-Weiss Trikot überreicht.