Auftakt nach Maß fürs „Heimspiel Hafenstraße“

Das Projekt „Heimspiel Hafenstraße“ von Essener Chancen und ALLBAU GmbH ist Dienstag ins neue Jahr gestartet: 19 Kids der Kita „Unsere kleine Farm“ aus dem Ostviertel waren zu Gast in Bergeborbeck und konnten eine ganz persönliche Stadionführung erleben – inklusive einer Pressekonferenz in den Katakomben der Heimspielstätte von Rot-Weiss Essen!

Schöner Blick hinter die Kulissen: Das Heimspiel Hafenstraße ist ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten. (Foto: Capitain/EC)

Morgens wurden die Kids mit drei Bussen der rot-weissen Jugend abgeholt. Schon auf der Fahrt fieberten die Kids der Ankunft entgegen und stimmten rot-weisse Fangesänge an. Im Stadion Essen freuten sich die Kleinen dann zunächst über eine kurzweilige Geschichtsstunde: Minis und Maxis machten große Augen, als sie die Meisterschale von 1955 zu Gesicht bekamen!

Danach war Bankdrücken am heiligen Rasen angesagt und die Nachwuchstrainer spielten legendäre Szenen aus der RWE-Fußballgeschichte nach. Auf dem Weg in die Katakomben holten sie sich bei „Penny ihm sein Knie“ noch eine gute Portion Glück ab und hielten danach ihre eigene Pressekonferenz im Medienraum des Stadions ab.

Der Besuch in Bergeborbeck ging für alle Beteiligten viel zu schnell vorbei, deshalb erhielten die Kinder und ihre Eltern eine Einladung fürs rot-weisse Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach II.

„Das Heimspiel Hafenstraße kommt bei den Kleinen jedes Mal gut an“, freut sich Tani Capitain, Geschäftsführer der Essener Chancen, über den gelungenen Jahresauftakt. „Für sie ist es ein besonderes Erlebnis, einmal hinter die Kulissen von Rot-Weiss Essen zu schauen.“