"Amaras Auftrag umgesetzt"

Die Stimmen zum 4:0-Heimsieg gegen SV Bergisch Gladbach.

Dreifach erfolgreich: Simon Engelmann feiert das zwischenzeitliche 2:0. (Foto: Endberg)

Simon Engelmann, dreifacher Torschütze von Rot-Weiss Essen:
"Amara Condé hat vor dem Spiel gesagt, ich soll einen Dreierpack machen. Das habe ich dann auch direkt umgesetzt (lacht). Heute kann ich den verschossenen Elfer verschmerzen; ich habe drei Dinger gemacht, das passt alles."

"Wir wollten von Anfang an vorne draufgehen. Wir wollten die Punkte und wollten die Tore – und haben das gut gemacht. In der ersten Halbzeit hatte der Gegner noch Chancen, nach dem 1:0 war es dann souverän."

"Im Moment macht Dortmund das gut. Wir können nur unser Ding machen und hoffen, dass der BVB etwas liegen lässt."

Christian Neidhart, Cheftrainer von Rot-Weiss Essen:
"Wir haben unsere Aufgabe erfüllt. Das war ein souveräner Sieg von uns mit schönen Toren."

"Maximilian Pronichev hat sich nahtlos eingefügt und viele gute Dinge gemacht. Das ist sein Spiel zwischen den Ketten. Wir waren sehr ballsicher, sind früh draufgegangen."

"Cedric Harenbrock hat etwas eingerückt auf der linken Seite gespielt, auch damit Oguzhan Kefkir seine Pause bekommen konnte. Wir müssen die Belastung gut steuern, am Mittwoch geht es gegen den SV Lippstadt direkt weiter."