Alexander Hahn erleidet Innenbandriss

Saisonende für Abwehrspieler.

Alexander Hahn hat sich im Duell gegen den VfB Homberg am linken Knie verletzt. (Foto: Endberg)

RWE-Verteidiger Alexander Hahn hat sich im Regionalliga-Spiel am Samstag gegen den VfB Homberg einen Innenbandriss im linken Knie zugezogen. Dies bestätigten weitere Untersuchungen am Montag.

Hahn war bei einer Defensivaktion in der 13. Spielminute unglücklich mit einem Gegenspieler zusammengeprallt und musste infolgedessen ausgewechselt werden. Die Verletzung bedeutet das Saisonende für den Defensivspieler, der seit 2019 in Diensten von Rot-Weiss Essen steht.

„Ali kommen die drei Punkte gegen den VfB teuer zu stehen. Natürlich haben wir auf eine andere Diagnose gehofft, mit dieser Situation müssen wir nun jedoch arbeiten. Wir hoffen selbstverständlich auf einen optimalen Heilungsverlauf und wünschen Ali viel Geduld und Kraft“, so RWE-Sportdirektor Jörn Nowak.