4. Job- und Weiterbildungsmesse: Drei Fragen an Tani Capitain

Bleib am Ball mit Bildung: Marcus Uhlig, Vorstand Rot-Weiss Essen und Essener Chancen, und Tani Capitain, Geschäftsführer Essener Chancen, freuen sich auf die 4. Job- und Weiterbildungsmesse. (Foto: Müller)

Bereits zum vierten Mal lädt der „W.I.R. Weiterbildung im Revier e.V.“ in Kooperation mit JobCenter Essen, Agentur für Arbeit Essen, Rot-Weiss Essen und Essener Chancen am Donnerstag, 8. März, zur großen Job- und Weiterbildungsmesse ins Stadion Essen ein. Tani Capitain, Geschäftsführer der Essener Chancen, spricht im Interview über die inhaltliche Nähe der rot-weissen Sozialinitiative zur Messe, die enge Zusammenarbeit der Projektpartner und die Attraktivität des Stadions als Eventlocation.

Warum sind Weiterbildung und berufliche Perspektiven Themen für die Essener Chancen?
Das Motto der 4. Job- und Weiterbildungsmesse lautet „Bleib am Ball mit Bildung“ und passt perfekt zu unserer satzungsgemäßen Aufgabe: Chancen geben – auf und neben dem Platz. Die Essener Chancen organisieren Bildungsprojekte vom Kleinkindalter bis zum jungen Erwachsenen. Die Messe ist für viele Essener ein wichtiger Informationsgeber auf dem Weg zum Beruf.

Wie funktioniert die Kooperation der Projektpartner?
Sehr gut. Die Partner unter Federführung des W.I.R. e.V. werden ja nicht nur dieses eine Mal im Jahr aktiv, um vor allem jungen Menschen gemeinsam eine bessere berufliche Perspektive zu öffnen. Wir laufen uns regelmäßig über den Weg und haben ein gutes Netzwerk aufgebaut. Oberbürgermeister Thomas Kufen ist seit Ende letzten Jahres Schirmherr der Essener Chancen, Marcus Uhlig ist jetzt Vorstand von Rot-Weiss Essen und Essener Chancen: Beide sprechen am 8. März gemeinsam das Grußwort der 4. Job- und Weiterbildungsmesse. Der W.I.R. e.V. hat im letzten Jahr das Essener-Chancen-Projekt „Lernort Seumannstraße“ unterstützt. Jetzt können wir dort Kindern und Jugendlichen noch besser dabei helfen, einen guten Schulabschluss zu erreichen und sich für ihre Zukunft zu orientieren.

Was macht die Attraktivität des Stadions als Messelocation aus?
Das Stadion Essen ist nicht nur wegen der modernen Räumlichkeiten ein attraktiver Standort. Der Blick von oben auf den Rasen, die lebende RWE-Historie und die einzigartige Atmosphäre machen die Hafenstraße zur etwas anderen Messelocation. Es gibt genügend Parkmöglichkeiten vor Ort und wir haben verschiedene Etagen, auf denen man unterschiedlich arbeiten kann.