020-EPOS spendet Spielgeräte für Essener Chancen

Der Lernort an der Seumannstraße wird weiter ausgebaut.

Spaß für die kleinen Geschwisterkinder: NLZ-Platzwartin Sandra Menn (vorne) und Tani Capitain (hinten), Leiter der Essener Chancen, bedanken sich bei den 020-EPOS-Personalentwicklerinnen Sandra Danch (li.) und Maike Hacker (re.) für die neuen Spielgeräte. (Fotos: Müller/EC)

Mehrere Zentner Sand, jede Menge Kartons und hunderte bunter Bälle: Die 020-EPOS hat den Essener Chancen einen mobilen Sandkasten sowie ein Bällebad für den „Lernort Seumannstraße“ geschenkt und die Spielgeräte persönlich in Altenessen vorbeigebracht. Erst am Wochenende hatte die rot-weisse Sozialinitiative dazu aufgerufen, das Nachwuchsleistungszentrum mit den Spielmöglichkeiten für kleine Kinder noch schöner zu gestalten.

„Wir sind ja gute Bekannte, 020-EPOS hat bereits einige Aktionen unterstützt“, freut sich Tani Capitain, Leiter der Essener Chancen, über die Geräte, „erst im Frühjahr haben sie Kinder mit dem rot-weissen Sozialticket zum nächsten Heimspiel eingeladen.“
Der Termin an der Hafenstraße ist verschoben, dafür hatten Sandra Danch und Maike Hacker aus der 020-EPOS-Personalentwicklung jetzt Gelegenheit, die Aktivitäten der Essener Chancen an der Seumannstraße kennenzulernen: Gewöhnlich finden hier eine Hausaufgabenbetreuung für wöchentlich bis zu 50 Kinder sowie die Projekte „Die Bessermacher“ und „Sommerschule“ statt.

Lernort wird noch schöner für Familien

Nachdem Essener-Chancen- und 020-EPOS-Mannschaft die Spielgeräte zusammen mit den Platzwarten Sandra und Harald Menn verstaut hatten, ging‘s zu einer kleinen Führung über die Anlage. Die RWE-Sozialinitiative nutzt die Corona-Pause, um den Lernort noch einladender für Familien zu gestalten: So wurde die Jugend-Begegnungsstätte gerade durch einen kleinen Kiosk mit Aufenthaltsbereich ergänzt, an dem die Eltern verweilen können, während ihre Kids auf einem der Plätze kicken. Die Spielgeräte runden das Ganze ab: Nun haben auch die kleinen Geschwisterkinder eine spaßige Abwechslung.
„Wir sind sehr dankbar über die schnelle, unkomplizierte Unterstützung“, unterstreicht Tani Capitain das gute Zusammenwirken mit dem Contact-Center, „die Kinder werden sich riesig über die Spielgeräte freuen.“

www.020epos.de